Mir tut unser Tapir immer sehr leid, wenn er allein durch sein Gehege streift und dabei oft sehr gelangweilt wirkt. Zur Gesellschaft hat er Capybaras, das ist ja ganz schön, aber sie beschäftigen sich nicht miteinander.

Nun war das Haus abgesperrt und auf meine Frage erfuhr ich, dass sich dort gerade eine neue Tapirfrau eingewöhnt. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass sich die beiden Tapire auch verstehen! Wenn wir dann alle ganz viel Glück haben, gibt es demnächst Tapir-Junge, die sind ganz besonders niedlich!

Wir haben in Köln einen Flachlandtapir – diese Tiere leben in den Regenwäldern des Amazonas und Orinoco, sind Vegetarier und können bis zu 250 Kilogramm wiegen.

Be Sociable, Share!
Eine Antwort zu “Neue Lebensgefährtin für unseren Tapir”
  1. Peter Trantz sagt:

    Die beiden Tapire sind zusammen und verstehen sich wohl sehr gut. Am Sonntag ist nun Tapirtag im Zoo mit extra Ständen. Die Hoffnung auf Nachwuchs ist also wohl nicht unrealistisch.

  2.  
Hinterlasse einen Kommentar


Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop