Schon im März kam die kleine Gasira zur Welt. Ihre Mutter legte sie gerne einfach in ihrer Nähe in einem Strohhaufen ab. Mittlerweile ist sie schon so groß, dass sie im ein-Meter-Umkreis ihrer Mama allein die Welt erkundet.

Leider sind die Lichtverhältnisse nicht ideal, die Glasscheiben sind oft schmutzig und reflektieren (mir fehlt ein entsprechender Filter) und natürlich habe ich auch nicht die allerhochwertigste Kamera. Daher sind die Bilder nicht gerade preisverdächtig. Trotzdem sieht man, wie klein und wie niedlich Gasira ist. :-)

Wie immer sehr ihr die Bilder beim Anklicken in Groß.

Be Sociable, Share!
Hinterlasse einen Kommentar


Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop