Archiv für die Kategorie: “Nicht ganz Zoo”

Im Lindenthaler Wildpark lebt auch eine kleine Schottische-Hochlandrind-Familie. Das Kalb ist erst einige Wochen alt und schaut manchmal so, als hätte es noch nicht alles verstanden, was in der Welt so passiert. Aber es bemüht sich eifrig, die Mama zu imitieren – die wird schon wissen, wie alles so funktioniert. Der Papa lag derweil am Zaun, wirkte wie ein mittelgroßer Berg und kaute wieder. Sie müssen extrem ungefährlich sein, denn sie sind nur durch einen niedrigen Zaun von den Besuchern getrennt.

Comments Keine Kommentare »

Im Wildpark leben auch eine ganze Reihe Vögel, z. B. Mandarinenten, diverse Gänse und einige Hühnerrassen. Leider kenne ich mich nicht gut aus und weiß nicht, wen ich da abgelichtet habe. Der große Schwarze ist ein Truthahn und das puschelige Huhn ist möglicherweise ein Brahmahuhn.

Comments Keine Kommentare »

Oktopus Paul in einer Fotostrecke der Münsterland-Zeitung

Oktopus Paul in einer Fotostrecke der Münsterland-Zeitung (Klick führt zur Fotostrecke)

Im SeaLife Oberhausen lebt ein zweijähriger Tintenfisch, der seit der EM vor zwei Jahren Fußballergebnisse voraussagt – mit einer erstaunlichen Treffsicherheit. Seine Tierpfleger stellen ihm dazu zwei Behälter mit Leckerchen (Muschelstücken) ins Becken. Jedes ist mit der Flagge einer Fußballmannschaft versehen. Tintenfisch Paul wählt dann einen Behälter aus, um die Muschel herauszuholen – den der siegreichen Fußball Elf. Bisher hat er alle Deutschlandspiele der diesjährigen FIFA WM korrekt vorhergesagt, auch das verlorene Spiel gegen Serbien. Bei der EM vor zwei Jahren soll er zu 80 Prozent richtig gelegen haben.

Für das Viertelfinale setzte er auf Deutschland als siegreiche Mannschaft gegen Argentinien – allerdings nach langer Überlegung. Seine Pfleger gehen deswegen davon aus, dass es zum Elfmeterschießen kommen wird. ;-)

Übrigens werden in Zoos auch viele andere Tiere als Orakel eingesetzt, allerdings sind sie alle weniger zuverlässig als Paul. n24.de berichtet von einem Springtamarin aus dem Chemnitzer Tierpark, der beim Deutschland – Ghana Spiel daneben lag, von Stachelschwein Leon, das  beim ersten Spiel gegen Australien falsch tippte und von Zwergflusspferd Petty, das die Niederlage gegen Serbien nicht voraussah.

Comments 2 Kommentare »

Birdsong RadioLiebt ihr auch das Vogelgezwitscher, das jetzt vor allem morgens und abends ertönt? Auf BirdsongRadio.com könnt ihr euch das jetzt den ganzen Tag lang anhören!

Auf Facebook und Twitter findet ihr sie auch:
http://www.facebook.com/birdsongradio
http://twitter.com/birdsongradio

Comments Keine Kommentare »

Ein Shirt aus meinem Shop

Ein Shirt aus meinem Shop

Ich habe bei Spreadshirt einen Shop eröffnet, in dem man T-Shirts, Tassen und anderes mit meinen Motiven kaufen kann. Vielleicht eine Geschenkidee?

http://blog-haus.spreadshirt.de/

Comments Keine Kommentare »

Überall kann man jetzt Schwäne brüten sehen. Am Fühlinger See habe ich allerdings etwas besonders hübsches beobachten können, dort “graste” ein Schwan das frische grüne Laub der Hängeweide ab. Lecker!

Comments Keine Kommentare »

Friedolin, der Ziegenbock im Pferdeschutzhof

Fridolin, der Ziegenbock im Pferdeschutzhof

Darf ich bekannt machen? Das ist mein neuer Freund Fridolin. Er lebt auf dem Pferdeschutzhof, der in dem Naturschutzgebiet zwischen Longerich und Weidenpesch liegt und ständig ums Überleben kämpft. Hier werden hauptsächlich Pferde abgegeben, die unter unwürdigen oder sogar gesundheitsschädigenden Gegebenheiten lebten oder die zu alt sind, um noch Rennen zu laufen oder die aus anderen Gründen niemand mehr haben will. Aber auch etliche Hunde haben hier ihr Zuhause sowie Katzen und Ziegen. Einer der Neuzugänge ist Fridolin, dieser prachtvolle Ziegenbock. Seine Lebensgefährtin ist verstorben, und weil Ziegen nicht allein leben mögen, wohnt er jetzt auf dem Schutzhof mit zwei weiteren Ziegen zusammen.

Das besondere an Fridolin ist, dass er Menschen total klasse findet und gern an der Leine spazieren geht. Damit er das im Schutzhof nicht verlernt, wurden dort Leute gesucht, die ihn ab und zu ausführen. Hier komme ich ins Spiel. Ich gehe gerne spazieren, weiß aber oft nicht wo, dann kann ich ja auch mit Fridolin ein bisschen rausgehen.

Wenn man eher an Hunde gewöhnt ist, dann muss man schon ein bisschen umdenken. Fridolin läuft einem nicht schwanzwedelnd entgegen. Aber man merkt, dass er Menschen toll findet daran, dass er ziemlich an der Leine zieht, wenn er irgendwo Leute sieht. Ist man dann bei dem entsprechenden Mann oder der Frau angekommen, bleibt er stehen. Er lässt sich auch gerne kraulen und streicheln.

Friedolins Mitbewohner

Fridolins Mitbewohner

Außerdem spielt er gerne “drücken”. Dazu rammt er seinen harten Schädel gegen das Bein eines Menschen. Wenn man Glück hat, dann am Oberschenkel, wenn man Pech hat, am Knie oder Schienbein. Da nimmt man dann am besten je ein Horn in eine Hand und drückt zurück. Das macht ihm ziemlich lange Spaß, während Menschen das meistens schon nach kurzer Zeit ermüdend finden …

Mit einer Ziege spazieren zu gehen, ist übrigens ziemlich lustig. Ein Radfahrer fuhr kichernd an uns vorbei und eine Frau sagte: “Ich habe eben zu meinem Mann gesagt, aus der Ferne sieht es aus wie eine Ziege!”

Liebe Leute, dies ist der hundertste Artikel im ZooBlog! :-)

Comments 1 Kommentar »

Setzt euch mit einem Klick für das Duke Lemur Center ein

Setzt euch mit einem Klick für das Duke Lemur Center ein

Pepsi veranstaltet eine Aktion, bei der Geld für gute Zwecke gestiftet wird. Das Duke Lemur Center in den USA, das sich für den Erhalt der Lemuren auf Madagaskar einsetzt, nimmt teil. Wenn Ihr auch dazu beitragen wollt, dass Lemuren außerhalb von Madagaskar weiter gezüchtet werden und gleichzeitig auf Madagaskar geforscht und Umweltschutz betrieben wird, dann tragt doch auch mit einem Klick dazu bei, dass das Duke Lemur Center 50.000 $ von Pepsi bekommt. Allerdings muss man sich dafür einloggen, darf dann aber auch mehrmals mitwählen, auch für unterschiedliche Projekte.

Hier könnt ihr eure Stimme abgeben: http://www.refresheverything.com/thepathtosavinglemurs

Und hier findet Ihr den Artikel aus dem Duke-Lemur-Center-Blog, in dem sie auf die Aktion hinweisen:
http://dukelemurcenter.blogspot.com/2010/02/you-can-help-save-lemurs.html

Dort könnt Ihr auch das hier verwendete Bild in groß anschauen.

Comments Keine Kommentare »

Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop