Posts Tagged “Sclaters Maki”

Sclater's Maki Männchen

Sclater's Maki Männchen

Unsere Sclater’s Makis sind nicht besonders aktiv. Meistens sitzen sie irgendwo und gucken. Das können sie auch besonders gut. Warum unser Männchen so schrecklich zerrupft aussieht, weiß ich auch nicht, aber scheinbar ist er gesund. Der Sclater im Zoo von Edinburgh sieht aber noch schlimmer aus, wie man im englischen Wikipedia-Eintrag sehen kann.

Dort wird man auch belehrt, dass diese Lemuren recht aggressiv sind. Sie kämpfen innerhalb von Gruppen miteinander und in Gefangenschaft wurde schon beobachtet, dass sie die Babys anderer Lemuren töten. Ob das Einzelfälle sind, wird allerdings nicht erwähnt.

Sclater's Maki Weibchen

Sclater's Maki Weibchen

Comments Keine Kommentare »

Sclaters Maki, weiblich

Sclaters Maki, weiblich

Der Sclaters Maki oder Blauaugenmaki hat noch einen dritten Namen, nämlich Türkisaugenmaki. Wer mein Bild anschaut, weiß warum!

Interessant an diesem Lemur ist, dass das Männchen ganz anders gefärbt ist, als das Weibchen. Er ist pechschwarz und sie hat eine hellbraune Färbung. Beide sehen, wie ich finde, besonders hübsch mit ihren tollen blauen Augen aus.

Die unterschiedliche Färbung bei Männchen und Weibchen nennt man übrigens Geschlechtsdichromatismus; ein Phänomen, das bei den Lemuren oft zu finden ist, nämlich bei allen großen Makis. Zu dieser Gattung gehört auch der Sclaters Maki, ebenso wie Rotbauchmakis (bei denen Kinder und Weibchen einen wunderschönen weißen Bauch haben!),  Mongozmakis oder  Weißkopfmakis.

Der Kölner Zoo hat mit den Zoos von Saarbrücken und Mulhouse sowie der Universität Strasbourg ein Konsortium (AEECL) gegründet, das sich dem Schutz der Sclaters Makis widmet.  Das Forschungszentrum befindet sich im Sahamalaza – Iles Radama Nationalpark in Madagaskar. Neben den Sclaters Makis werden auch andere Lemurenarten geschützt, beobachtet und erforscht.

In diesem Jahr geht es dort speziell um die Beschreibung des Lebensraum der Blauaugenlemuren, die Schätzung ihres Bestandes und die soziale Entwicklung der Jungtiere bzw. das Verhalten der Mütter.

Mehr nachzulesen: http://www.aeecl.org

Die AEECL-Zoos koordinieren die Zuchtprogramme von gefährdeten Arten für die Sclaters Makis, Rotbauchmakis und Kronenmakis.

Wer mehr über Sclaters Makis nachlesen möchte, findet hier Lesestoff und Fotos:

http://de.wikipedia.org/wiki/Blauaugenmaki

(das untere Bild zeigt übrigens unseren Maki-Mann aus Köln)

http://www.zoo-koeln.de/index.php?id=1478

http://www.flickr.com/photos/sexecutioner/sets/72157612057425666/

(da sind auch andere Lemuren dabei)

http://wapedia.mobi/de/Gro%C3%9Fe_Makis

(hier geht es generell um die Gattung der großen Makis)

Comments 1 Kommentar »

Blogger Crosa von Facing my life hat einen kurzen Artikel über seinen Besuch im Kölner Zoo geschrieben und dabei unfassbar tolle Bilder von verschiedenen Lemuren gemacht – das ist echt schwierig, weil sie hinter Glas wohnen. Erwischt hat er dabei Gürtelvaris und Sclaters Makis (sowohl das schwarze Männchen als auch das cognac-farbene Weibchen). Außerdem hat er noch eine der Pflanzen, nämlich eine fleischfressende Kannenpflanze (glaube ich) fotografiert. Das Madagaskar-Haus mag ich auch gern, ich schreibe demnächst mal einen längeren Artikel darüber.

Hier der Artikel: http://www.facing-my-life.de/2009/04/08/die-naechste-station/

EDIT vom 09.04.09:

Mittlerweile ist im Blog auch Teil 2 des Zoobesuchs veröffentlicht worden, aber ich möchte meinen Lesern lieber alle Fotos bei Flickr ans Herz legen – da haben sich einige Tiere für Crosa ganz besonders ins Zeug gelegt, z. B. die Elefanten, mehr verrate ich hier nicht:

http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157616479202410/show/

Ich werde in den nächsten Tagen sicher noch einige Ordner bei Crosa als Diashows genießen – wow!

Comments 1 Kommentar »

Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop